…………..was für eine Zeit, ich darf es tatsächlich miterleben, ein Weltenwandel. Alles was bisher war darf in einem neuen Licht betrachtet werden, bekommt für uns Menschen eine neue Bedeutung.

Langsam hab auch ich mich aus meiner Verpupungsphase, des wohligen Rückzugs, wieder, schnuppernd wie ein aus dem Winterschlaf kommendes Tier, der wieder einsetzenden Regsamkeit der Menschen zugewandt.

Das heißt nicht, dass ich mich hineinsaugen lasse in dieses für mich ungesunde Getriebe. Nein ich schaue mal zu.

Auch ich werde gefordert alte bekannte Wege zu verlassen, aber meinem Handwerk treu zu bleiben.

So was  ist nun mein Handwerk: Von den vielen verschiedenen Dingen die ich anbiete bleibt doch eine Essenz und das ist mein Handwerk.

Übersetzerin, Vermittlerin der Natur zu sein. Mit Ihr und durch sie, Menschen zu unterstützen im Werden und Vergehen.

 

Danke all jenen Kräften, der Ahnen, Naturwesen, und menschlichen Begleitern die mich unterstützen meinen  Weg zu gehen