Lade Veranstaltungen

Botanisch, geomantisch, schamanische Wanderungen und Workshops

in den Tiroler Bergen mit Anima und Apura

Eine Woche unterwegs 5 Tage und 4 Nächte im Thierseetal

Orte der Kraft sind „in“ für den „g´spürigen“ Menschen, dabei aber selbstverständlich und unerlässlich. Die „Kraft der Kräuter – Schätze der Alpen“ besonders an jenen Orten zu betrachten, wie und wo sie sind und sich ganz großzügig an uns verschenken, darf entdeckt werden. Eine Wertschätzung und Dankbarkeit, die solche Orte in uns auslösen, werden als Glücksgefühl abgespeichert. Das Aura – Soma der Natur einatmen, das Verkosten und Verarbeiten von Wildpflanzen gefahrlos erlernen. Naturgewachsene oder von Menschenhand inszenierte Kraftplätze (auch Gärten) als „heilvolles“ Wunderwerk bestaunen, das vermitteln uns Anima und Apura bei dieser Reise.

Rituale in der Natur, Kräuterverarbeitung, Kochen am Lagerfeuer, Wanderungen zu Orten der Kraft uvm.

Anima Cornelia Miedler und Apura Birgit Schwab Horn

  • Montag FEUER/ERDE
    Beginn: 9.30 – Willkommensritual  und Kennenlernkreis im Hotel Frohnatur,
    Nach einem Begrüßuingstrunk und einem herzlichen Ritual zum Ankommen unternehmen wir den ersten Streifzug durch die Natur, besuchen eine Quelle, einem Baumriesen, besuchen die Liebeslinden.
    Am Abend rücken wir zusammen ans Feuer und lauschen all dem was das Feuer und sowohl wir uns zu erzählen haben.
  • Dienstag WASSER/LUFT
    Botanische Wanderung durch die Klamm, nach einem genussvollen Frühstück wird uns das Element Wasser den ganzen Tag begleiten, eine wohltuende wie tiefgreifende Erfahrungsreise, Körper, Geist und Seele, reinigen und in Balance bringen. Im Anschluss schenken wir uns Ruhe zum Nachsinnen, haben zeit essen zu gehen oder uns in der Selbstversorger Küche zu versoregen.

Um ca. 20.00 Uhr treffen wir uns zum Vollmond Abendritual am Steinkreis (offen für andere TN). Eine “Wasser-Mesa” erwartet uns. Gesegnetes Wasser wird ausgeschenkt mit Musik und Liedern begeben wir uns auf eine Reis zu uns selbst in der Natur. Bitte schau dir den Ablauf an unter Wassermesa auf meiner Homepage – eine etwas verkürzte aber nicht weniger intensive Nacht steht uns bevor.

  • Mittwoch ERDE/LUFT
    11.00 Uhr Nach einem Erlebnissreichen Vorabend und viel Zeit zum Nachspüren, starten wir am Mittwoch mit einem gemeinsamen Essen am Lagerfeuer, wir sammeln unsere Kräuter und das Gemüse im Nahegelegenen Garten und bereiten ein veganes Mittagessen in der Feuerpfanne zu. Im Anschluss gehts zum Labyrinth. Der abend klingt gemütlich am Lagerfeuer aus. Jedem steht frei zur Auswahl auch für sich zu sein.
  • Donnerstag LUFT
    9.30 Uhr nach einer Erholsamen Nacht und einem köstlichen Frühstück begeben wir uns auf eine Bergtour der geomantischen Art. Die Botanik kommt auch nicht zu kurz. Der Aussichtsberg – Gipfel “Veitsberg” ist nach ca. gut 2,5 Stunden gehzeit ereicht, abgelegen und Menschenleer, ein einzigartiger Blick zum Heiligen Berg dem Großglockner wird uns bei schön Wetter beschert. Wir wandern über einen besonderen Almboden wieder hinunter, Blitzbäume lassen besondere Naturkräfte spürbar werden die uns zu weiteren naturspirituellen (Selbst)erfahrungsmomenten einladen. Am späten Nachmittag Rückkehr ins Hotel, Zeit zur freien Verfügung, Schwimmen im Hotelteich,
  • Freitag ERDE
    Heute heißt es früh raus, die Sonnenaufgangswanderung steht an, Wunder das jeden Tag wieder erstrahlt, Meditative Betrachtungen, gemeinsame Fahrt zum Ausgangspunkt, 2 Möglichkeiten zur Auswahl je nach Witterung, Gefrühstückt wird danach wieder im Hotel, Pause bis 13.00 Uhr im Anschlauss rituelle Kräuterverarbeitung,
    Ende: ca. 16.00 Uhr – Abschlussritual

    Bitte bedenke, du hast die Möglichkeit selber zu kochgen in der Selbstversorgerküche oder Essen zugehen in den Nahegelegenen Gasthäusern. Mittwochs wäre ideal um im nahen Geschäft wieder einzukaufen, oder im Haus gibt es einen kleinen Hofladen.

Was brauchst Du für die Woche an Utensilien:

Wichtig: Regen und Sonnenschutz, ein guter Hut eine gute Sonnencreme, feste Bergschuhe, Wechseltshirt nach dem Schwitzen, Wassersandalen, Sammelsäcke aus Stoff, ein paar Plastiksackerl, ein gutes Taschenmesser, kleiner Spagat, eine Stirnlampe oder Taschenlampe, eigenes “Erste Hilfepaket”. Trinkflasche, Tagesrucksack. Schreibmaterial, KEIN HANDY notwendig da kaum Empfang, Fotoapparat,

Tickets

Unlimitiert verfügbar
Kraft der Kräuter-Schätze der Alpen590,00zuzüglich Unterkunft mit Frühstück im Hotel Frohnatur € 57,-- im Doppelzimmer/Nacht selber zu buchen. Im Hotelpreis inbegiffen Benutzung Sauna, Schwimmteich- und Hallenbad, großer Garten, Selbstversorgerküche uvm.