Laden...

Wassermesa

Mit Wasserzeremonien Amazonaswissen und die westliche Kultur verbinden. Für Mensch, Tier und Natur, Ritualarbeit zu teilen, die Reinigung, Klärung, Visionssuche, Kraft tanken, Ruhe finden, das Ursprüngliche und gesund erhaltende ins Gleichgewicht bringen.

Dieses 1½ tägige Seminar wird durch Meditation, Kontemplation, Emotion, Tanz und Gesang mit live und intuitiv gespielter Musik und Gesang begleitet. Das eigentliche Ritual findet in der Nacht statt und dauert je nach Teilnehmerzahl 4-6 Stunden. Ein multikulturelles Ritual der Menschheitsgeschichte. Ich wurde nach über 20 Jahren Studium initiiert, durch Banco Don Agustin Rivas (Curandero im Amazonas/Peru). Ich bekam den Auftrag das uralte Amazonasritual das ursprünglich mit Ayahuasca abgehalten wird, hier im Westen mit gesegnetem Quell-Wasser anzuleiten. Der Ablauf ist so wie im Amazonas üblich.

Ein Altar, Sitzkreis auf Stühlen oder am Boden, freie Mitte. Zu Beginn wird das Anliegen erörtert, Tagesqualität und Zeitgeist integriert. Nach einem Gebet trinken wir gemeinsam das gesegnete Wasser, begeben uns auf unsere Plätze. In völliger Dunkelheit beginne ich auf instrumenten Ikaros (spezielle Lieder) zu singen und zu spielen. Jeder begiebt sich individuell auf seine Reise. Getragen und verbunden im hier und jetzt.

graduierung 2
graduierung1
Alle Termine Wassermesa